Start Afrika Autarke Stromversorgung im Vormarsch

Autarke Stromversorgung im Vormarsch

781
0

Rund 450 Experten aus aller Welt tauschten sich über die autarke Stromversorgung am 25. und 26. September 2015 aus. Zum vierten Off-Grid Experts Workshop in die Stadthalle nach Memmingen hatte unter dem Motto „The World speaks Off-Grid“ der Systemintegrator Phaesun gemeinsam mit dem Mitveranstalter Steca Elektronik, den Eventpartnern SolarWorld und Morningstar sowie 35 weiteren Ausstellern aus der Erneuerbare-Energien-Branche eingeladen. Gäste kamen aus Europa und vor allem aus Ländern mit schlecht ausgebautem Stromnetz. Besucher aus Afrika, Südamerika und dem Mittleren Osten beteiligten sich an dem interaktiven Workshop-Programm.

Strom aus Wind, Wasser und Sonne

Lag in den letzten Jahren der Schwerpunkt der Veranstaltung auf der Photovoltaik, rückte in in diesem Jahr das Potential von Wind- und Wasserkraft in den Fokus. Hier weckte Marius Weckel weckte bei den Besuchern großes Interesse für die Wasserkraftturbinen seines Unternehmens Smart Hydro Power, die in Südamerika und Afrika eingesetzt werden. Auch das Start-Up LuvSide aus Bayern fand viel Interesse für den Einsatz vertikaler Windkraftanlagen. „Die autarke Solartechnik hat mit der netzfernen Wasser- oder Windkraft mehr Berührungspunkte als mit der netzgekoppelten Solartechnik“, schloss daraus Phaesun-Geschäftsführer Tobias Zwirner. Dazu waren netzferne solare Komplettsysteme und ihre Überwachung zentrale Punkte, die zur Diskussion standen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here