Start Erneuerbare Energien Die Sonne als Wachstumsmotor

Die Sonne als Wachstumsmotor

10
0

Um die Sonne als Wachstumsmotor nutzen zu können, entwickelt, produziert und vertreibt die Solarmax-Gruppe String- und Zentralwechselrichter für netzgekoppelte Solarstromanlagen sowie Zubehör und Lösungen zur Anlagenüberwachung und Speichersysteme. Wie in der Produktion am Standort Burgau Solarwechselrichter und Speichersysteme entstehen, zeigt die bayerische Unternehmensgruppe mit zahlreichen Detailaufnahmen in einem aktuellen Film, den sie jüngst im September präsentierte. Vom ersten Bildschirmlayout über den Zusammenbau der einzelnen Komponenten bis zum Dauertest können die Zuschauer verfolgen, wie die SolarMax-Mitarbeiter die Geräte entwickeln, fertigen und die einwandfreie Funktion überprüfen, so dass sie den Wachstumsmotor Sonne in Gang halten.

Wachstumsmotor durch Qualität und Kundennähe

Die SolarMax-Gruppe wurde im Juni 2015 in Ellzee gegründet. Hauptgesellschafter ist die RenerVest-Gruppe aus Waldstetten in Bayern. Die Investmentgesellschaft verfügt über zehn Jahre Erfahrung aus dem Bereich erneuerbare Energien. „Mit unseren ausgereiften Produkten und Lösungen setzen wir Maßstäbe in punkto Qualität“, erklärt Pierre Kraus, Geschäftsführer von SolarMax Sales and Service. Dadurch ist es dem aus der insolventen Sputnik Engineering AG hervorgegangenen Unternehmen innerhalb kürzester Zeit gelungen, sich erfolgreich auf dem Wechselrichter- und Speichermarkt zu etablieren. Weil wir sehr viel Wert auf Transparenz und Kundennähe legen, geben wir einen besonders detaillierten Einblick in unsere Produktion, unsere Servicestruktur und unsere Unternehmensphilosophie“, ergänzt Kraus. Wie SolarMax auf Kundenanfragen und im Fehlerfall reagiert, ist daher ebenfalls im Film zu sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here