Start Erneuerbare Energien Integration durch dezentrale Speicher

Integration durch dezentrale Speicher

124
0
Grafikquelle: AMPARD AG

Auf der Intersolar Europe in München präsentieren vom 10. bis 12. Juni die Spezialunternehmen Ampard und Fenecon ihren Fenecon Energy Pool. Im Energie-Pool sind PRO Hybrid Speicher von Fenecon zur Vermarktung von Regelleistung in einem virtuellen Kraftwerk vernetzt, die mit dem Energie-Management-System Ampard Local Intelligence ausgestattet sind. Die von Ampard entwickelte Steuerungssoftware sorgt für einen optimierten Eigenverbrauch der Betreiber, so dass freie Leistungsreserven für die Netzstabilisierung zur Verfügung stehen und als Regelleistung vermarket werden können. Regelleistung wird für ein stabiles Stromnetz benötigt und vom Übertragungsnetzbetreiber über den Regelleistungsmarkt bezogen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here