Start Erneuerbare Energien Wachsendes Ökostrom-Portfolio bei Stadtwerken

Wachsendes Ökostrom-Portfolio bei Stadtwerken

45
0
TEE baut Ökostrom-Portfolio aus.
Quelle: Trianel Erneuerbare Energien TEE

Trianel und 38 Stadtwerke unter dem Dach von Trianel Erneuerbare Energien TEE bauen auf ein wachsendes Ökostrom-Portfolio. Die Erzeugungsleistung der Windenergie- und Photovoltaikanlagen erhöhte sich dementsprechend auf rund 165 Megawatt, informierte Trianel jetzt im Februar.  „Die bisherige Umsetzung unserer Erneuerbaren-Projekte zeigt, dass unsere Strategie einer diversifizierten Investition in Wind- und Solarparks aufgeht“, erklärt Markus Hakes, Geschäftsführer von TEE. Aktuell umfasse das Ökostrom-Portfolio von TEE sieben Windparks mit 121 Megawatt Leistung und fünf PV-Freiflächenanlagen mit insgesamt 44 Megawatt Peak, die sich auf sieben Bundesländer verteilen. Gemeinsam investieren Trianel und die 38 Stadtwerke von TEE in den Auf- und Ausbau des eigenen Erneuerbaren-Portfolios mit Windkraftanlagen und PV-Freiflächenanlagen in ganz Deutschland rund eine halbe Milliarde Euro .

Windpark Grünberg neu im Ökostrom-Portfolio

Jüngster Neuzuwachs im Ökostrom-Portfolio ist der Windpark im Stadtwald der hessischen Gemeinde Grünberg. Er besteht aus drei Windkraftanlagen des Typs GE 2.75-120 und hat eine Gesamtleistung von 8,25 MW. Die Inbetriebnahme der Anlagen mit einer Gesamthöhe von 199 Metern fand im Oktober 2017 statt. Beim Windpark Grünberg liegt laut Ertragsprognosen die jährliche Stromproduktion bei rund 20 Millionen Kilowattstunden. Die Umsetzung des Windparks Grünberg erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem lokalen Projektpartner iTerra Energy GmbH aus Gießen. Hakes: „Als kommunales Unternehmen setzen wir bei der Projektentwicklung konsequent auf lokale  Zusammenarbeit, um die Regionen direkt an der Wertschöpfung der Erneuerbaren-Projekte zu beteiligen.“ Im Februar 2017 wurden die Bauarbeiten für den Windpark aufgenommen und innerhalb der geplanten Bauzeit von einem guten halben Jahr abgeschlossen. Zum Jahreswechsel 2017/2018 erfolgten die technische Abnahme und der Übergang vom Probebetrieb in den regulären Betrieb.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here