Start Erneuerbare Energien Das endgültige Aus für Erdgas

Das endgültige Aus für Erdgas

Im Kursbuch steht das Aus für Erdgas an.
Quelle: Bundesverband Erneuerbare Energien BEE

Das endgültige Aus für alle fossilen Energieträger einschließlich Erdgas beschwört der deutsche Bundesverband Erneuerbare Energien BEE in seinem aktuellen Kursbuch Energiewende herauf. Die Autoren halten eine umweltverträgliche, sichere und wirtschaftliche Versorgung der Sektoren Wärme, Strom und Mobilität komplett auf Basis Erneuerbarer Energien für möglich und notwendig. Mit dem Kursbuch wollen sie hierfür ein Leitbild geben. Die Potenziale von Sonnen- und Windenergie, Geothermie, Umweltwärme, Biomasse und Wasserkraft halten sie für groß genug. “Das intelligente Zusammenspiel von Strom-, Wärme- und Mobilitätsanwendungen macht die Energieversorgung sicher und kosteneffizient – auch in einem dicht besiedelten Industrieland wie Deutschland”, ist unter der Überschrift Energiesystem der Zukunft gleich im Vorspann zu lesen. Alle drei Energiesektoren könnten demnach nach dem vollständigen Umbau der Energieversorgung auf Erneuerbare Energien künftig wirtschaftlich, fair und sozial sowie klima- und naturverträglich versorgt werden.

Kein Platz mehr für Erdgas

Selbst für Erdgas bleibt im künftigen Energiesystem kein Platz mehr frei. Wie bei Erdöl und Kohle ist hier laut Kursbuch der Ausstieg beschlossen. Das Ende des Zeitalters der fossilen Energienträger werde durch eine priorisierte Einspeisung Erneuerbarer Energien auch im Wärmesektor und durch eine weitgehende Einpreisung der Kosten von Umwelt- und Gesundheitsschäden durch fossile Energieträger erreicht. Auch wenn Erdgas mit vergleichsweise geringem Ausstoss von Treibhausgasen übergangsweise zum Einsatz komme, werde es “auf Dauer durch das mittels Power-to-Gas gewonnene synthetische EE-Gas verdrängt und ermöglicht so einen klimaneutralen Beitrag zur Deckung des Wärme-, Strom- und Mobilitätsbedarfs.” Außerdem soll Erdgas durch Biogas und Biomethan ersetzt werden. “Zur Ergänzung der Stromerzeugung aus fluktuierenden Erneuerbaren Energien werden Gaskraftwerke auch in Zukunft eine erhebliche Rolle spielen. Allerdings werden sie im Stromsystem der Zukunft nicht mehr mit fossilem Erdgas betrieben, sondern mit EE- Gas. Dabei handelt es sich um Biomethan oder um synthetisches Erdgas, das mithilfe von überschüssigem Strom aus Wind- und Solarenergie erzeugt wird”, bringen es die Kursbuchautoren auf den Punkt.