Start Europa Erster LNG-Tanker in Litauen aus den USA

Erster LNG-Tanker in Litauen aus den USA

Quelle: Klaipedos Nafta

Der erste LNG-Tanker aus den USA legte am Regasifizierungsterminal im Ostseehafen Klaipeda in Litauen an, berichteten litauische Wirtschafts- und Staatsstellen einhellig am 21. August 2017. Das in den USA verflüssigte Erdgas LNG werde in Kürze Haushalte in Litauen und baltischen Staaten erreichen, informierte hierzu das Energieministerium. Die Gasleitung Clean Ocean werde das Gas ins Baltikum und in ost- und mitteleuropäische Länder abtransportieren. Geordert hatte die Fracht Litauens Gashändler Lietuvos Dujų Tiekimas, Tochterunternehmen von Lietuvos Energia, beim LNG Exporteure Cheniere Marketing International. Ein Teil des Gases ist für den lettischen Gasspeicher Inčukalns vorgesehen, um Kunden in Lettland zu versorgen. Energieminister Sigismund Vaičiūno sagte, dass die Ladung die Energieunabhängigkeit nicht nur in Litauen, sondern auch in der gesamten Region weiter stärken werde.

Zuverlässige Versorgung durch LNG-Tanker

“Wir prüfen die Situation mit einem hohen US-LNG-Potenzial seit 2014. Wir freuen uns, dass eine der ersten US-LNG-Ladungen in Ost- und Mitteleuropa in Litauen angekommen ist. Diese Anerkennung hilft uns, das Angebot zu diversifizieren und unseren Kunden in Litauen und anderen baltischen Ländern die besten Preise anzubieten”, stellte der Chef von Lietuvos Energia Dalius Misiūnas heraus. Der Präsident von Cheniere Energy Jack Fusco sieht in der Ankunft des ersten LNGs aus den USA in Litauen den möglichen Beginn einer vorteilhaften Zusammenarbeit für beide Seiten und unterstrich, dass die Vereinigten Staaten von Amerika eine zuverlässige, wettbewerbsfähige und flexible Versorgung mit Erdgas gewährleisten könnten. Anfang August 2017 hatte Präsident Donald Trump das Gesetz zu den Sanktionen gegen Russland unterzeichnet. Eine amerikanische LNG-Brücke scheint dabei, als Mittel gegen den Ausbau der Gasleitung Nord Stream in der Ostsee in Betracht zu kommen. Auch im polnischen Swinemünde machte in diesem Jahr schon ein LNG-Tanker aus den USA fest. Die USA unterstützen so die Gegner der geplanten russischen Gasleitung Nord Stream 2 und haben dazu laut Gesetz Sanktionen gegen europäische Unternehmen in Petto, die sich finanziell an Nord Stream 2 beteiligen.

Vorheriger ArtikelSanktionsfolgen für Russland
Nächster ArtikelHoher Wirkungsgrad bei Strom zu-Gastechnik