Start Allgemein Solarstrom zum Heizen durch neuen Power Manager

Solarstrom zum Heizen durch neuen Power Manager

92
Quelle: MyPV

Der Gleichstrom (DC) Power Manager SOL•THOR von myPV bietet Sektorkopplung für Privathaushalte und Gewerbebetriebe. Er vernetzt Anlagen zur Erzeugung von Solarstrom auf dem Dach mit Heizstäben. So können Anwender ihren Solarstrom direkt für die Wärmeerzeugung nutzen.

Wechselrichter für Solarstrom entfällt

SOL•THOR eignet sich für Photovoltaikanlagen mit 1 bis 10 Modulen. Angeschlossene Heizstäbe steuert er stufenlos in einem Leistungsbereich von 0 bis 3,6 Kilowatt. Bei Bedarf kann das Gerät auch zwei Heizstäbe im Wechsel regeln. Wechselrichter und Anschlussgenehmigungen sind für den Betrieb nicht nötig. myPV hat das neue Produkt, das ab dem ersten Quartal 2025 erhältlich sein soll, am 14. Juni 2024 vorgestellt.

Flexibler Einsatz

Ebenso ist der DC Power-Manager laut MyPV mit herkömmlichen Elektroboilern kompatibel und lässt sich in Einfamilien- und Mehrparteienhäusern nachrüsten, sofern jede Wohnung separat mit Wärme versorgt werden soll. Weil das Gerät autark arbeitet und keinen Anlaufstrom benötigt, lässt es sich zudem in ländlichen oder netzfernen Regionen verwenden. Betriebsdaten sind über LAN, WLAN oder RS485 abgefragbar.

„Mit dem SOL•THOR bringen wir ein neues Produkt auf den Markt, das sich flexibel einsetzen lässt und besonders effizient arbeitet. Der Gleichstrom der Solarmodule wird nahezu verlustfrei direkt zum Heizstab übertragen und dort in Wärme umgewandelt“, sagt myPV-Geschäftsführer Dr. Gerhard Rimpler. Das Gerät arbeitet dabei ohne Verbindung zum Stromnetz. Optional kann SOL•THOR auch Strom vom Netz zum Heizen nutzen, um die Warmwasserversorgung zu gewährleisten, wenn das Heizsystem im Sommer ausgeschaltet ist.

Auch für Outdoorbereich konzipiert

Weil das Gehäuse der Schutzart IP54 entspricht und das Gerät im Temperaturbereich zwischen -20 und 50 Grad Celsius arbeitet, eignet es sich außerdem für die Montage im Outdoorbereich. Inklusive Wandhalterung wiegt es nur 2,95 Kilogramm. Das Gerät verfügt wie der AC•THOR, AC•THOR 9s und der AC ELWA 2 über ein Touchscreen Display, so dass keine zusätzlichen Geräte zur Inbetriebnahme erforderlich sind. Zugleich kann der SOL•THOR in die myPV Cloud eingebunden werden. Diese Produktneuheit stellt my-PV auf der Intersolar Europe in München vom 19. bis zum 21. Juni 2024 vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein