Home Erneuerbare Energien Solarturm in der israelischen Wüste

Solarturm in der israelischen Wüste

1's heliostast installation is nearly completed, and steam blow tests are taking place. Located in the Mojave Desert 40 miles southwest of Las Vegas, The Ivanpah Solar Power Facility is a solar thermal power project, currently under construction, with a planned capacity of 392 megawatts, enough to power approximately 140,000 houses. It will deploy 170,000 heliostat mirrors spread over 4,000 hectares, focusing solar energy on boilers located atop three solar power towers, generating steam to drive specially adapted steam turbines The project, developed by Bechtel, will cost $2.2 billion and be the largest solar farm in the world (photo Gilles Mingasson/Getty Images for Bechtel).
Bildquelle: Brightsource Energy

In der Negev-Wüste im Süden Israels entsteht der 240 Meter hohe Solarturm Ashalim, berichten Medien Mitte Februar 2016. Ihn errichtet die in Isreal beheimatete Firma Megalim Solar Power, zu deren Anteilseigner das amerikanischen Unternehmen General Electrics und Brightsource Energy mit Stammsitz in Kanada gehören. Der Turm soll höher werden als andere Solartürme und eine Erzeugungskapazität von 121 Megawatt aufweisen. Die Fertigstellung ist zu einem Kostenumfang von 3 Milliarden Shekels (773 Million Dollar) für Ende nächsten Jahres veranschlagt. Bis 2020 plant Israel, 10 Prozent des Energiebedarfs aus erneuerbaren Energiequellen abzudecken, wozu die neue Solarinstallation in der Wüste soll.

Solarturm mit Wifi-Steuerung

Megalims Turm in der Wüste ist von 50.000 computergesteuerten Spiegeln umgeben, damit sie die Sonnenstrahlen projizieren. Die Spiegel seien größer als in früheren Projekten und würden über ein eigens dafür eingerichtetes Wireless-LAN-Netzwerk gesteuert statt mit teuren Kabel wie in der Vergangenheit, heißt es bei Megalim. Der Turm werde 540 Grad heißen Dampf erzeugen, der Turbinen antreibt. Wird die Installation des Solarturms privat finanziert, hat die israelische Regierung zugesagt, den erzeugten Strom über dem Marktpreis abzunehmen. Nichtsdestotrotz hält Megalim künftig sinkende Kosten bei dieser Technologie für möglich.