Start Europa Ukraine verdoppelte Gasimporte aus Europa

Ukraine verdoppelte Gasimporte aus Europa

2015 nahmen die Gasimporte Ukraine aus Europa stark zu.
Grafikquelle: Ukrtransgaz

2015 verdoppelte die Ukraine ihre Gasimporte aus Europa gegenüber dem Vorjahr auf 10,3 Milliarden Kubikmeter Gas. Die Zahlen zu den Gasimporten veröffentliche der ukrainische Transportnetzbetreiber Ukrtransgaz jetzt im Januar. Das meiste Gas wurde im letzten Jahr demnach über die Slowakei importiert. Das Volumen lag bei 9,7 Milliarden Kubikmeter Gas. 2014 waren es lediglich 3,6 Milliarden Kubikmeter Gas. Den Rest bezog die Ukraine über Ungarn und Polen. Die Lieferbezüge aus Russland sind im letzten Jahr gegenüber 2014 von 14,5 Milliarden Kubikmeter Gas auf 6,1 Milliarden Kubikmeter Gas eingebrochen.

Uneins über Gaspreis für russische Gasimporte

Im letzten Quartal 2015 zahlten die Ukrainer für russisches Gas rund 230 US-Dollar je 1000 Kubikmeter Gas. Seit November 2015 bezieht die Ukraine kein Gas aus Russland. Noch haben sich beide Seiten nicht auf einen Gaspreis und eine Liefermenge für das erste Quartal 2016 geeinigt. Die russische Regierung legte zum Jahresbeginn einen Preis von 212 US-Dollar je 1000 Kubikmeter Gas inklusive Preisnachlass fest. Die Ukraine hält diesen Preis nicht für akzeptabel. Hierzu gab der ukrainische Premier Arseni Jazenjuk jüngst eine offizielle Erklärung ab. Gas von europäischen Lieferanten koste demgegenüber rund 200 US-Dollar je 1000 Kubikmeter Gas. Daher werde kein russisches Gas gekauft.

Vorheriger ArtikelEnergiedienstleistungen für Stadtwerke
Nächster ArtikelSolarpark Pritzen nun im Besitz der Trianel