Start Gas Gaspreisrekorde in Europa

Gaspreisrekorde in Europa

32
Gastarif im Vergleich
Bildquelle Gazprom

Russische Medien berichten zum Monatsauftakt über Gaspreisrekorde in Europa. Demnach näherten sich am 1.Oktober 2021 nach Handelseröffnung die Gas-Futures-Preise in Europa laut Handelsdaten von ICE Futures einem Rekordwert von 1.200 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter Gas.

Demnach eröffnete der niederländische Gashub TTF für den November-Futures-Preis den Handel bei knapp 1.150 US-Dollar pro 1.000 Kubikmeter. Innerhalb weniger Minuten näherte sich dieser einem Rekordwert von 1.200 US-Dollar. Dann fielen die Kosten jedoch stark. Sie konsolidierten sich  auf fast 1120 Dollar pro 1000 Kubikmeter. Dies entspricht 4,6 Prozent niedriger ist als der berechnete Preis vom Vortag.

Drei Faktoren puschen Gaspreisrekorde

Der maximale Handelsbeginn lag laut russischer Nachrichtenagentur Prime bei 1199,4 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter. Der bisherige Rekord wurde am Vortag erreicht, als der November-Futures-Preis 1180 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter überschritt.

Die Gaspreise in Europa sind in den letzten Wochen stark gestiegen. Bereits Anfang August lag der geschätzte Preis des nächsten Futures am niederländischen Handelspunkt TTF Gas Futures bei rund 515 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter. Bis Ende September hatte sich dieser Wert mehr als verdoppelt.

Experten stellten fest, dass der Preisanstieg für Gas-Futures in Europa mit mehreren Faktoren zusammenhängt: einem niedrigen Füllstand der europäischen unterirdischen Gasspeicher (UGS), einem begrenzten Angebot von großen Anbietern und einer hohen Nachfrage nach verflüssigtem Erdgas (LNG) in Asien.