Start Russland Erste Kohlefracht aus den USA in der Ukraine

Erste Kohlefracht aus den USA in der Ukraine

Quelle: Port Juschnyi Odessa

Zwei Stunden nach Mitternacht machte das Schiff Ocean Ambitious mit der ersten Kohlefracht aus den USA im Umschlagkomplex des Handelshafens Juschnyi in Odessa in der Ukraine fest, meldete die staatliche Hafengesellschaft am 13. September 2017. An Bord seien 62.000 Tonnen Kohle, die nun innerhalb von drei Tagen entladen werden sollen. Anfang September 2017 seien Vorbereitung und Ausrüstung zum Umschlagen von Kohlefracht abgeschlossen worden, sagte Hafendirektor Vitaly Schukowski. Die Erfahrung beim Löschen der Ladung von Anthrazitkohle aus Südafrika zeige, dass der Umschlagprozess für die Energiewirtschaft effizient ausgeführt und Lagerbestände rechtzeitig gefüllt werden könnten. Vier weitere Schiffe mit einer Fracht von insgesamt 295.000 Tonnen Kohle sollen in den nächsten Wochen im Hafen von Odessa festmachen.

Kohlefracht als Ersatz

Die Ukraine müsse fehlende Anthrazitkohlelieferungen aus den nicht anerkannten Volksrepubliken von Donezk und Luhansk infolge einer Ausfuhrblockade ersetzen. Dies soll mit Lieferungen aus Südafrika und den USA erfolgen, berichteten russische Medien. Das ukrainische Energieunternehmen Zentrenergo schloss im Sommer 2017 mit dem amerikanischen Lieferanten Xcoal Energy & Resources einen Vertrag, der die Lieferung von 700.000 Tonen Kohle bis zum kommenden Jahresende. Der größte Anteil komme nach wie vor aus Russland. Die Ukraine beschloss hier bis dato kein Einfuhrverbot. Bis 2019 sollen darüber hinaus Steinkohlekraftwerke in der Ukraine auf die Nutzung von Kohlegasen umgerüstet werden, so dass der Bedarf von Anthrazitkohle sinkt. Ungeachtet dessen ist die erste Kohlefracht für Zentrenergo bestimmt. Auch unter den vier nächsten Schiffen geht eine Fracht an den ukrainischen Kraftwerksbetreiber.

Vorheriger ArtikelSchwungrad-Energiespeicher bei Paris im Test
Nächster ArtikelStarke Windtechnik in Husum